24 JANUAR 2017 8°C Baku 3°C Xankandi 5°C Khachmaz 9°C Barda 10°C Lenkoran 4°C Nakhchivan 8°C Ganja

Déjà-vu-Feuerwerk: Was CIA und MI6 einmal mit Syrien vorhatten

Tarix 10.01.17, 15:27

Font ölçüsü : - / +

Im Jahr 1957 schmiedeten MI6 und CIA den Geheimplan zum syrischen Regime-Change, der beim Lesen an mehr als einer Stelle vergessen lässt, dass es sie hier um ein historisches Dokument und nicht um einen tagesaktuellen Kommentar von „Russia Today" handelt.


Von Fabian Köhler

Der Plan, mit dem CIA und MI6 das syrischen Regime stürzen wollen, geht ungefähr so:

In Phase eins sollten mittels geheimer Operationen führende Vertreter des syrischen Staates ermordet werden. Wenn der Staat dann mit Racheaktionen und Repressionen reagiert, tritt Phase zwei in Kraft:

Anhänger der syrischen Muslimbruderschaft werden mit westlichen Waffenlieferungen zu Milizen aufgepäppelt, geben sich den Namen „Free Syria Commitee“ und nehmen im Namen aller unterdrückten Syrer den Kampf gegen das verhasste Regime auf.

In Phase drei werden schließlich einige pro-amerikanische Nachbarn Syriens durch inszenierte Grenzvorfälle dazu gebracht, das bereits angerichtete Chaos ihrerseits durch Waffen und Kämpfer zu unterstützen, bis schließlich in Phase vier das pro-russische Regime gestürzt und gegen eine pro-amerikanische Vasallenregierung ausgetauscht werden kann.

Bevor ihr mich nun als verschwörungstheoretischen Putin-Troll abstempelt:

Die Existenz des Umsturzplanes ist gut belegt, ein Historiker an der University of London hat ihn schon vor Jahren in britischen Regierungsunterlagen entdeckt. Nur Putin gab es damals noch nicht:

Im Jahr 1957 schmiedeten MI6 und CIA den Geheimplan zum syrischen Regime-Change, der beim Lesen an mehr als einer Stelle vergessen lässt, dass es sie hier um ein historisches Dokument und nicht um einen tagesaktuellen Kommentar von „Russia Today” handelt.

Nur an einer Stelle taugt der Plan dann doch nicht als Analogie auf die heutige Zeit: Denn umgesetzt hatten CIA und MI6 ihre Umsturzpläne damals nicht.



Quelle:nachrichtenxpress


Xəbərin oxunma sayı : 869


Artikel kommentieren


In seinen Kommentaren, sollten die Leser Ausdrücke der religiösen, rassistischen und nationalen Diskriminierung , sowie Anrufe, die den Rechtsvorschriften Aserbaidschans widersprechen, vermeiden, erniedrigende und beleidigende Ausdrücke nicht verwenden. Solche Kommentare werden bearbeitet oder gelöscht
Namen:
Hinzufügen
Sie können 512 Zeichen eingeben


Ölpreis

ARCHIV

Andere Artikel der Rubrik

USA wollen Chinas künstliche Inseln stoppen Nach Trumps Vereidigung: Israel genehmigt 671 weitere Wohnungen in Ost-Jerusalem Türkischer Politiker: NATO ist eine Terrororganisation USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück Dschibuti `s Parlament erkennt den Chodschali Völkermord 26 weitere Afghanen abgeschoben US-Verteidigungsminister bekennt sich zu Nato Delegation von Landwirtschaftsministerium Aserbaidschans in Deutschland Aserbaidschanische Reisebüros können von nun an Tickets online reservieren Fast 20 Prozent von Arbeiten am TANAP-Projekt ausgeführt US-Geheimdienst überprüft Flynn Entwarnung nach Bombendrohung im Lorenz-Böhler-Spital OSZE-Beobachter reisen an Demarkationslinie Schiitische Achse: Hisbollah unterstützt pro-iranische Milizen im Irak Hacker verüben Cyberattacke auf NYT-Twitter und warnen vor russischem Raketenangriff auf die USA Russland könnte Großbritannien in einem Tag besiegen – Medien Trump lädt Netanjahu ein: USA sprechen über Botschaft in Jerusalem Israel rügt Antisemitismus in Deutschland Türkischer Minister: “Die EU ist der Türkei zehnmal wichtiger als die USA” Verteidigungsministerium meldet Abschuss einer weiteren armenischen Drohne Trump kommentiert Frauenmärsche Kurz nach der Amtseinführung startet Trump einen beispiellosen Angriff auf die Medien Türkei: Über 700 Hilfs-Lkw nach Syrien in zwei Monaten Türkei: Erdogan fordert Bevölkerung zur Unterstützung der Verfassungsreform auf Gauck lädt Angehörige ins Schloss Bellevue ein Waffenstillstandsverletzungen der armenischen Streitkräfte gehen weiter Rund 100 Al-Kaida-Kämpfer getötet Nach Trump-VereidigungKu-Klux-Klan feiert den neuen Präsidenten Deutsche Rüstungsexporte 2016 gesunken Die pure Kampfansage

Nachrichten


Aktuelle Nachrichten →