24 JANUAR 2017 8°C Baku 3°C Xankandi 5°C Khachmaz 9°C Barda 10°C Lenkoran 4°C Nakhchivan 8°C Ganja

Zahl der verfolgten Christen verdoppelt sich

Tarix 11.01.17, 20:18

Font ölçüsü : - / +

Laut Hilfswerk Open Doors steigt die Zahl der verfolgten Christen von 100 auf 200 Millionen Menschen an. Als Hauptgrund der Verfolgung nennt Open Doors islamische Unterdrückung. Die Statistik ist jedoch umstritten.


Nach Erhebungen des christlichen Hilfswerks Open Doors hat sich die Zahl der verfolgten Christen in den vergangenen Jahren verdoppelt. Weltweit würden derzeit mehr als 200 Millionen Christen wegen ihres Glaubens Schikanen, Gewalt und Verfolgung ausgesetzt, heißt es im Weltverfolgungsindex 2017 der Organisation. Die Christenverfolgung weltweit habe an Dynamik gewonnen. Ausmaß und Intensität hätten zugenommen.

Vom Index werden rund 650 Millionen Christen in Minderheitssituationen erfasst. Die Organisation listet in der Statistik 50 Länder auf, in denen Christen der Erkenntnis nach am stärksten verfolgt und benachteiligt werden. Die meisten der 50 Länder auf dem Weltverfolgungsindex liegen im Nahen Osten oder in Nordafrika, ebenso acht der ersten zehn Länder.

"Islamische Verfolgung"

So rückt Somalia auf Platz zwei: Dort müssen zum Christentum konvertierte Muslime damit rechnen, bei ihrer Entdeckung "auf der Stelle ermordet zu werden", so der Index. Auch in anderen Länden seien Konvertiten besonders bedroht, nicht nur von islamischen Regierungen, sondern auch von der Gesellschaft und der eigenen Familie, heißt es weiter. "Herrschende Triebkraft" für die Benachteiligung und Verfolgung von Christen bleibt für Open Doors "islamische Unterdrückung".

Deutliche Verschlechterungen macht Open Doors für das Jahr 2016 in Ländern in Asien aus. Nordkorea führt wie im vergangenen Jahr die Negativliste an, doch auch in Indien, das auf dem Index deutlich weiter nach vorne rückte, in Laos, Bangladesch, Vietnam und Bhutan habe sich die Lage verschlechtert, heißt es. Dort nehme der religiös motivierte Nationalismus zu.

Statistik umstritten

Für ihren Weltverfolgungsindex hat die Organisation eigene Methoden und Kriterien entwickelt, die in der Vergangenheit von Menschenrechtsorganisationen und anderen immer wieder kritisiert wurden. Erfasst werden mit Hilfe von Fragebögen Einschränkungen für Christen und Gewalt gegen Christen im Privatleben, in Familie und Gesellschaft sowie auf nationaler und politischer Ebene. Die Fragebögen werden nach Angaben von Open Doors sowohl von sogenannten Feldquellen wie Kontaktleuten und Mitarbeitern des Hilfswerks als auch von externen Experten ausgefüllt.


Xəbərin oxunma sayı : 316


Artikel kommentieren


In seinen Kommentaren, sollten die Leser Ausdrücke der religiösen, rassistischen und nationalen Diskriminierung , sowie Anrufe, die den Rechtsvorschriften Aserbaidschans widersprechen, vermeiden, erniedrigende und beleidigende Ausdrücke nicht verwenden. Solche Kommentare werden bearbeitet oder gelöscht
Namen:
Hinzufügen
Sie können 512 Zeichen eingeben


Ölpreis

ARCHIV

Andere Artikel der Rubrik

Polizei sichert Schulweg in Schleswig-Holstein Militärkooperation in Syrien: Russland handelt gemeinsam mit US-geführter Koalition Das Gesicht der Formel 1 tritt ab China greift die USA an – auf der Leinwand Bank lässt Angestellte Negativzinsen zahlen Union will Facebook zur Richtigstellung von Fake News verpflichten Abgeschobene Afghanen erreichen Kabul Cem Özdemir wird von Taxifahrern bedroht Ungarn klagt über Milliardenschaden durch Russland-Sanktionen Wahre Ziele der Brüsseler Attentäter entschlüsselt – Medien Australien will TPP retten - und bringt China ins Spiel Aus Angst vor Schneebällen: Dresden verbannt Anti-Pegida-Protest Zeugen unerwünscht: Obama befahl Last-Minute-Luftangriff auf eigene “CIA-Rebellen“ in Syrien Streit über Donald Trump eskaliert Kälte in Deutschland fordert Todesopfer Proteste gegen zweite Sammelabschiebung Chinesische Interkontinentalraketen an russischer Grenze? – Medien spekulieren Vermutlich Gruppenvergewaltigung auf Facebook live gestreamt Nokia plant Riesen-Tablet May wusste von misslungenem Test Kontrolleure sollen Touristen abgezockt haben Clintons Tochter spricht für Trumps Sohn Wie Trump Europas Eliten spalten könnte – Expertendiskussion Poroschenko verwandelt Luftraum über Donbass in separate Zone Ergebnis von Medien-Bashing? Deutsche Haltung zu Trump meistenteils negativ – Umfrage Sanel M. legt Beschwerde gegen Abschiebung ein Bayern nimmt Firmen die Azubis weg Sind alle dünnen Smartphones gefährlich? Tugce-Schläger kämpft gegen Abschiebung Ermittler befragen 21-Jährigen

Nachrichten


Aktuelle Nachrichten →