LTE-Funknetz auf dem Mond geplant

14:48   18 März 2017    235

Die Funkverbindung LTE-V soll künftig Fahrzeuge im Straßenverkehr miteinander vernetzen - doch auch auf dem Mond könnte bald ein solches Netz entstehen.

Das Berliner Start-Up Unternehmen "Part-Time Scientists", das im Bereich der privaten Raumfahrt tätig ist, plant eine LTE-V Verbindung auf dem Mond für das kommende Jahr. Unternehmenschef Böhme sagte, eine Falcon-Trägerrakete solle 2018 mit der entsprechenden Technik von Cape Canaveral aus starten.

Dabei sollen zwei kleine Mondfahrzeuge mit der neuartigen Funktechnik ausgestattet werden. Ziel sei es, eine kontinuierliche Übertragung von Informationen und Bildern zur Erde zu ermöglichen, erklärte Böhme. Betrieb und Übertragung benötigten bei LTE nur einen Bruchteil des Stroms im Vergleich zu herkömmlichen Standards. Das private Raumfahrtprojekt mit einem rund 70-köpfigen Team läuft seit acht Jahren.

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik