Löw beruft Timo Werner ins Aufgebot

19:37   17 März 2017    127

Ein Neuling im Kader der deutschen Nationalmannschaft: Timo Werner darf auf Einsätze gegen England oder Aserbaidschan hoffen. Das Englandspiel steht ganz im Zeichen des Abschieds von Lukas Podolski.

Bundestrainer Joachim Löw hat den Leipziger Timo Werner als einzigen Neuling für den Länderspielauftakt nominiert. Der 21 Jahre alte Offensivspieler gehört zum Aufgebot für die Testpartie der Fußball-Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) in Dortmund gegen England und die Fortsetzung in der WM-Qualifikation vier Tage später in Baku gegen Aserbaidschan.

Letztmals steht Lukas Podolski im DFB-Kader. Der 31-Jährige wird gegen die Engländer mit seinem 130. Einsatz verabschiedet.

Abwehrchef Jérôme Boateng zählt nach seiner langwierigen Verletzung noch nicht wieder zum Kader. Hingegen gehören unter anderen die England-Profis Leroy Sané und Emre Can zum 24 Spieler umfassenden Aufgebot und können auf ihre ersten Länderspieleinsätze seit dem verlorenen EM-Halbfinale 2016 gegen Frankreich hoffen.

Weiterer Rückkehrer ist Antonio Rüdiger von AS Rom, der nach seinem Kreuzbandriss in der EM-Vorbereitung erstmals wieder von Löw nominiert wurde.

Verletzt oder erkrankt fehlen die Dortmunder Mario Götze (Stoffwechselstörung) und Marco Reus (Muskelfaserriss), Ilkay Gündogan (Kreuzbandriss) von Manchester City und der Leverkusener Jonathan Tah (Muskelfaserriss).

Quelle : spiegel.de

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik