Baskische Terrororganisation ETA will sämtliche Waffen abgeben

22:18   17 März 2017    147

Die baskische Untergrundorganisation ETA hat ihre vollständige Entwaffnung zugesagt, meldet AFP unter Berufung auf mit den Verhandlungen zwischen der Gruppierung und den spanischen Behörden vertraute Quellen.

Mit dem Waffenverzicht sollen alle Verstecke bekanntgegeben werden. Dazu wolle die ETA bis zum 8. April die Koordinaten ihrer Waffenlager mitteilen.
Die Regierung in Madrid will sich Medienberichten zufolge zunächst nicht zu den Berichten äußern. Sie bestehe darauf, dass die ETA nicht nur ihre Waffen abgebe, sondern sich auch auflöse.

Die ETA wurde 1959 von einer Gruppe baskisch-nationalistischer Studenten als Widerstandsbewegung gegen die Franco-Diktatur gegründet. Auch nach der Rückkehr Spaniens zur Demokratie 1975 kämpfte sie mit dem Ziel eines unabhängigen Baskenlandes weiter. Von der EU wird die ETA als Terrororganisation eingestuft.

Bei den von der ETA organisierten Terroranschlägen sind insgesamt mehr als 800 Menschen ums Leben gekommen. Obwohl die Gruppe im Jahr 2011 einseitig einen Waffenstillstand erklärte, werden die ETA-Mitglieder bisher von spanischen und französischen Sicherheitskräften verfolgt.

Quelle : sputnik.de

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik