22-Jähriger stürzt mit Auto in Güllegrube

22:39   20 April 2017    281

In einer Güllegrube ist ein 22-jähriger Autofahrer in Bayern gelandet. Er hatte auf der Straße zu viel Gas gegeben und war von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei mitteilte.

Laut Angaben des "Münchner Merkurs" durchbrach der Wagen des jungen Mannes einen Zaun zum Grundstück eines Bauern. Dort schlitterte der Wagen noch 50 Meter weiter, bevor er kopfüber in die etwa drei Meter tiefe Grube fiel.

Der Eigentümer hatte den Behälter wenige Tage vorher größtenteils geleert, sodass die Gülle nur noch etwa 40 Zentimeter hoch stand. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und kam ins Krankenhaus. Der Schaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt.

Quelle : spiegel.de

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik