Wissenschaftler haben die Lüge der Armenier aufgedeckt

16:42   21 April 2017    476

Die Armenier, die die gewünschten Operationen unter der Schirmherrschaft Russlands durchführten, obwohl sie ein fremdes Volk im Kaukasus sind, haben zu einem ähnlichen Betrug, zu einer Fälschung gegriffen, um auf dieser altertümlichen und reichen Erde eine Heimat, einen Staat für sich zu schaffen.

Die russischen Wissenschaftler I. Djakonow und N. Schawrow sagten darüber: «Alte Armenier sind etwa im ersten Jahrtausend v. Chr. im oberen Tal des Flusses Euphrats aufgetaucht». (I. Djakonow, die Vorgeschichte des armenischen Volkes. Jerewan, 1968, S. 237).

«Am Anfang des XX. Jahrhunderts waren von 1 Mio. 300.000 Armenier, die in Transkaukasien wohnten, mehr als 1 Million keine lokale Bevölkerung dieses Bezirkes: sie waren von uns hierher umgesiedelt worden” (N. Schawrow, Neue Bedrohung für die russischen Angelegenheiten in Transkaukasien, Sankt Petersburg, 1911, S. 61).

Es genügt, “die Notizen über die Umsiedlung der Armenier aus Persien in unsere Gebiete” des bevollmächtigten Ministers, Diplomaten und Dramatikers A. Gribojedow durchzulesen, der gesagt hat: „Die Armenier ließen sich hauptsächlich auf den Territorien der muslimischen Länder nieder“ (A. Gribojedow, Ausgewählte Werke, Band II, Moskau, 1977, S. 399-444).

In der Vergangenheit erkannten sogar die Wissenschaftler armenischer Herkunft an, dass die Armenier keine Ureinwohner des Kaukasus sind.

Der Historiker B .Ischchanjan schreibt im Werk «Völker des Kaukasus»: „In der antiken Periode befand sich die Urheimat der Armenier Großarmenien in Kleinasien, das heißt außerhalb Russlands” (B. Ischchanjan. Völker des Kaukasus. Petrograd, 1916, S. 18).

Achten sie auf die Notiz des bekannten Gelehrten, des ersten Präsidenten der Akademie für Wissenschaften der Armenischen SSR I. Orbeli: «Jetzige Berg-Karabach war im Mittelalter ein Teil Albaniens, später wurde er von den armenischen Feudalherren eingenommen” (I. Orbeli. Ausgewählte Werke. Jerewan, 1963, S. 358).

Darüber, wer die Armenier sind und was ihre Herkunft ist, denken wir, konkreter und richtiger hat ihr bekannter Gelehrter Manuk Abegjan verlauten lassen: «Welche Herkunft die Armenier haben, wie und wann sie hierher gekommen sind (auf die Jerewaner Erden), mit welchen Stämmen sie bis zu und nach ihrem Entstehen von den Armeniern in Kontakt gekommen sind, wer und wie hat ihre Sprache, ihre ethnische Zusammensetzung beeinflusst? Wir haben keine klaren und konkreten Argumente». (M. Abegjan. Die Geschichte der armenischen Literatur. Jerewan, 1975, S. 11).

(W. Arsumanly, W. Gabiboglus, K. Muchtarow «Das Massaker 1918»)

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik