Abgas-Skandal: Volkswagen muss den USA 2,8 Milliarden Dollar Strafe zahlen

20:39   21 April 2017    853

Ein Detroiter Gericht hat angeordnet, dass der Autokonzern Volkswagen wegen dem Diesel-Skandal nun eine Strafe von 2,8 Milliarden Dollar auszahlen muss.

Zuletzt zahlte VW 4,3 Milliarden Dollar an das US-Justizministerium und mehrere hundert Millionen Dollar an die US-Bundesstaaten, um einer strafrechtlichen Verfolgung zu etngehen und Klagen beizulegen. Ohne dieser Vergleiche und Abmachungen würde der Autobauer eine weit aus höhere Strafe zahlen müssen.

Volkswagen hatte im September nach US-Ermittlungen eingeräumt, bei Umwelttests von Dieselfahrzeugen die Abgaswerte manipuliert zu haben. Die verbotene Software bewirkt, dass bei Tests ein niedrigerer Schadstoffausstoß gemessen wird, als er im Normalbetrieb entsteht. Wegen des Skandals erlitt VW im vergangenen Jahr den größten Verlust seiner Geschichte. Gegen Volkswagen laufen bereits zahlreiche Klagen von Anteilseignern und Autobesitzern. Volkswagen soll die Manipulations-Software in insgesamt elf Millionen Fahrzeugen eingebaut haben.

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik