Auto rast in Menschenmenge - ein Toter

21:02   18 Mai 2017    404

In New York ist auf dem berühmten Times Square ein Auto in eine Menschenmenge gerast. Dabei ist ein Passant ums Leben gekommen, wie Reuters berichtet. Mindestens 20 weitere wurden verletzt. Laut New Yorker Polizei wurde der Fahrer festgenommen. Bislang unbestätigten Berichten zufolge soll es sich um einen 26-Jährigen handeln. Möglicherweise war er alkoholisiert.

Die Polizei riegelte die Umgebung ab. "Wir sammeln noch Informationen", sagte eine Sprecherin. Fotos in sozialen Netzwerken zeigten ein Auto, das auf den Gehweg gefahren war und auf Pollern einer Verkehrsinsel hängen blieb. Augenzeugen berichten Reuters, das Fahrzeug sei entgegen der allgemeinen Verkehrsrichtung gefahren. "Jeder ist gerannt. Alle hatten Angst um ihr Leben", zitiert der Fernsehsender CBS einen Augenezeugen.

Der Hintergrund des Vorfalls war zunächst unklar. In US-Regierungskreisen hieß es, zunächst liege kein Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund vor. Der Sender CBS berichtete ebenfalls unter Berufung auf die Polizei, eine Verbindung zum Terrorismus bestehe wohl nicht.

Quelle: n-tv.de , jki/rts

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik