Évian-les-Bains: Eröffnungsfeier des aserbaidschanischen Parks und Enthüllung des Denkmals von Khurshudbanu Natevan

21:14   03 Juli 2017    323

Auf Initiative der Heydar Aliyev Stiftung hat im französischen Évian-les-Bains in, am Ufer des Genfersees (französisch Léman) die feierliche Eröffnung des aserbaidschanischen Parkes stattgefunden. Der Park eröffnete sich im Rahmen der zwischen den aserbaidschanischen und französischen Städten Ismayilli und Évian-les-Bains unterzeichneten Charta der Freundschaft und Zusammenarbeit.

Wie AZERTAC berichtet, wurde nach der Eröffnung des aserbaidschanischen Parkes und des Brunnens “Freundschaft“ das Denkmal der hervorragenden und prominenten aserbaidschanischen Dichterin Khurshudbanu Natavan enthüllt.

An der Eröffnungsveranstaltung nahmen Chef der Exekutive des Rayons Ismayilli Mirdamet Sadigov und ihn begleitende Delegation, Bürgermeister der Stadt Évian-les-Bains Marc Francina, Ständiger Vertreter der Republik Aserbaidschan beim Genfer Büro der Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen, Botschafter Vagif Sadigov, Geschäftsträger ad interim der Aserbaidschanischen Botschaft in Frankreich Elmar Mammadov, Vertreter der Heydar Aliyev Stiftung Alkbar Guluyev, Vertreter der örtlichen Gemeinschaft, darunter Medienvertreter, in Frankreich und der Schweiz lebende Aserbaidschaner teil.

Der stellvertretende Bürgermeister für kulturelle Beziehungen der Stadt Évian-les-Bains, Alain Giraud, sagte bei der Veranstaltung, dass die Kultur eine wichtige Rolle in den Beziehungen zwischen den Völkern spielt.

“Die Kultur ist ein Austausch zwischen den Nationen. Und der Austausch ist sehr wichtig. Auch die Freundschaft ist ein Austausch zwischen den Menschen. In der heutigen verworrenen Lage in der Welt wird uns die Freundschaft retten, sagte er.

Ich bin sicher, dass wir auch in der Zukunft noch größere Projekte umsetzen werden. Es lebe die aserbaidschanische-französische Freundschaft“, so Alain Giraud.

Foto


Tags:


Weitere Artikel der Rubrik