Pentagon plant Präventivschlag gegen Nordkorea

19:05   10 Auqust 2017    616

Das Pentagon arbeitet an einem Plan zur Versetzung mehrerer Präventivschläge gegen die nordkoreanischen Militärobjekte. Dies berichtet der TV-Sender NBC unter Berufung auf hochrangige US-Militärs.

Den Quellen zufolge wird die Schlüsselrolle bei der Umsetzung des Plans schweren strategischen Bombern vom Typ B-1B beigemessen, die auf dem Militärstützpunkt der US Air Force Andersen auf der Insel Guam stationiert sind. Derzeit befinden sich sechs solche Kampfjets auf der Militärbasis, die zuvor am gemeinsamen Manöver der USA, Südkorea und Japan im Raum der Koreanischen Halbinsel beteiligt gewesen waren, erinnert der Sender.

Die Luftschläge können gemäß dem Plan insgesamt auf mehr als 20 nordkoreanische Objekte versetzt werden, allen voran Raketenstartplätze.

Zuvor hatte Pentagon-Chef James Mattis erklärt, dass Nordkorea sein Atomprogramm beenden und von jeglichen Schritten absehen solle, die „das Ende seines Regimes und den Untergang seines Volkes“ zur Folge haben würden.

Am Mittwoch hatte die Zentrale Koreanische Nachrichtenagentur die Erklärung eines Sprechers der Nordkoreanischen strategischen Streitkräfte veröffentlicht, in der zum ersten Mal der Plan zur Versetzung eines Raketenschlags gegen die US-Insel Guam erwähnt wurde. Demnach werden die Pläne für den Abschuss der Raketen dem Staatschef Kim Jong Un Mitte August vorgelegt, der dann über das weitere Vorgehen entscheiden werde. Guam solle in „ein historisches Feuer getaucht“ werden, so der Sprecher. Damit reagiere man auf das Vorgehen der USA in der Region, hieß es weiter.

Quelle : sputnik.de

Tags:


Weitere Artikel der Rubrik