Pastor bezeichnet weltweit beliebte „Fidget Spinner“ als Schöpfung Satans

  28 Juni 2017    Gelesen: 1046
Pastor bezeichnet weltweit beliebte „Fidget Spinner“ als Schöpfung Satans

Der evangelische Pastor Juan Mariano Avalos aus Paraguay hat in einem Video via Facebook erklärt, warum die populären Handkreisel – die sogenannten Fidget Spinner – das Werk Satans und damit ein Tor in die Hölle sind.

Demnach macht man beim Spielen mit dem Gadget die sogenannte „gehörnte Hand“, was auch als Teufels- oder Satansgruß bekannt ist. Wenn man den Handkreisel zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger halte, bilden die Mittel-, Ring- und kleiner Finger die Zahl 666, so Avalos.

„Der Satan hört mit seiner Mission nicht auf, Seelen für die Hölle zu gewinnen. Er hat sich auf schlaue Weise ein Spielzeug unter dem Namen Spinner ausgedacht, das Millionen von Menschen zum ewigen Feuer verurteilt. Insbesondere betrifft das Kinder, die am meisten gefährdet sind. Und der Satan weiß das“, sagte der Pastor.

Man solle unverzüglich das Spielen mit dem Handkreisel unterlassen, denn dieser sei eine Schöpfung Satans.

Trotz aller Argumente haben Menschen anscheinend seine Worte nicht ernst genommen. Denn manche User haben auf Facebook den Pastor darauf hingewiesen, dass man so einen „Satansgruß“ beispielsweise unwillkürlich beim Kaffeetrinken macht. Er solle darauf aufpassen, beim Frühstücken nicht zufällig den Teufel heraufzubeschwören. Außerdem soll sich der Mann vor Emoticons mit dem „Ok“-Handzeichen schützen, denn dabei werde nach seiner Logik ebenso die teuflische Zahl gezeigt.

Tags: