Grabkammer eines Goldschmieds aus Pharaonenzeit entdeckt

  10 September 2017    Gelesen: 1247
Grabkammer eines Goldschmieds aus Pharaonenzeit entdeckt

Archäologen haben am Westufer des Nils unweit der ägyptischen Stadt Luxor das Grab einer Goldschmiede-Familie mit mehreren Mumien in Sarkophagen gefunden. Das teilte der ägyptische Minister für Altertümer Khaled Al-Anani laut der Agentur AFP am Samstag auf einer Pressekonferenz mit.

Ihm zufolge sollen sich in den Sarkophagen die Mumien eines Goldhändlers, dessen Ehefrau und Sohnes sowie Statuetten, Schmuck, Holzmasken und persönliche Gegenstände dieses zu der Zeit bekannten Mannes befunden haben.

Zuvor war mitgeteilt worden, dass deutsche Archäologen in demselben Gebiet ein Massengrab aus der Pharaonenzeit entdeckt haben sollen. Dutzende Sarkophage, Mumien und Statuetten sollen sich in einer Grabstätte befunden haben, deren Alter derweil noch nicht festgestellt worden sei.

Wissenschaftler schließen nicht aus, dass dieses Massegrab armen Menschen gehört habe, die sich einzelne Grabkammern nicht leisten konnten.

Quelle : sputnik.de

Tags: