EU-Beamter: EU plant Investitionen in den Hafen von Baku, um ihn grüner und digitaler zu machen

  25 September 2021    Gelesen: 69
     EU-Beamter:   EU plant Investitionen in den Hafen von Baku, um ihn grüner und digitaler zu machen

Der Baku International Sea Trade Port CJSC (Baku-Hafen) ist Teil des Vorzeigeprojekts, das die EU in den kommenden Jahren umsetzen wird, sagte Viktor Bojkov, Leiter der Abteilung Zusammenarbeit der EU-Delegation in Aserbaidschan, gegenüber Trend.

Bojkov sagte, die EU freue sich darauf, die Aktivitäten des Hafens von Baku zu digitalisieren und ihn in ein ökologisch sauberes Gebiet zu verwandeln.

„Im Dezember 2021 findet der Gipfel der Staaten der Östlichen Partnerschaft (ÖP) statt. Wir werden gemeinsam mit der Regierung des Landes Vorschläge zu Aserbaidschan ausarbeiten. Auf dem Gipfel werden die Staatschefs dieser Staaten unsere Vorschläge hören. Im Anschluss an den Gipfel , werden wir bereit sein, mit der Umsetzung des Investitionsprogramms zu beginnen", sagte Bojkov.

"Ziel des Programms ist es, den Hafen von Baku grüner und digital besser zu vernetzen", sagte der EU-Vertreter.

Die EU ist bereit, 20.000 Unternehmern in Aserbaidschan finanzielle Unterstützung in Landeswährung zu gewähren. Diese Unterstützung erstreckt sich nicht auf Bereiche wie Landwirtschaft und verarbeitendes Gewerbe.


Tags: