Chronik des Vaterländischen Krieges in Aserbaidschan: 13. Oktober 2020

  13 Oktober 2021    Gelesen: 102
  Chronik des Vaterländischen Krieges in Aserbaidschan:   13. Oktober 2020

Als Reaktion auf die groß angelegte Provokation der armenischen Streitkräfte an der Front startete die aserbaidschanische Armee am 27. September 2020 eine Gegenoffensive, die später als "Eiserne Faust" bezeichnet wurde.

Der ausgebrochene 44-tägige Vaterländische Krieg endete mit der Befreiung der aserbaidschanischen Gebiete von der fast 30-jährigen armenischen Besatzung.

AzVision.az präsentiert die Chronik des 17. Tages des Zweiten Karabach-Krieges:

- Präsident Ilham Aliyev gab dem türkischen Fernsehsender Haber Turk ein Interview.

- Die erste Vizepräsidentin von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva hat einen Beitrag auf ihrer offiziellen Instagram-Seite geteilt.

- Armenische Streitkräfte schossen auf die Gebiete der aserbaidschanischen Bezirke Goranboy, Tatar, Agdam und Agdschabadi.

- Eine große Anzahl von armenischen Arbeitskräften und Ausrüstung wurde zerstört.

- Armenische Streitkräfte schossen mit Artillerie und Raketen auf die Dörfer des Bezirks Agdam.

- Vom 27. September bis 13. Oktober 2020 wurden 42 aserbaidschanische Zivilisten durch den Beschuss von Siedlungen durch die armenischen Streitkräfte getötet.

- Das Verteidigungsministerium hat ein Video der befreiten Siedlung Hadrut veröffentlicht.


Tags:


Newsticker