AZAL und Airbus diskutieren die Möglichkeit einer Flottenerneuerung der Airline

  13 Oktober 2021    Gelesen: 445
AZAL und Airbus diskutieren die Möglichkeit einer Flottenerneuerung der Airline

Am 13. Oktober traf der Präsident von AZAL, Herr Jahangir Asgarov, mit Herrn Sergey Nedbaylo, Regional Sales Director für Ost- und Nordeuropa der Airbus Group, zusammen.

Während der Verhandlungen diskutierten die Parteien eine langfristige Zusammenarbeit im Rahmen bilateraler Initiativen und hoben die Erfahrungen mit erfolgreichem Engagement zwischen den Unternehmen hervor.

Insbesondere wurde eine vorläufige Einigung über die Erneuerung der bestehenden Flotte der „Azerbaijan Airlines“ bis 2030 erzielt. So kann die Airbus Group im festgelegten Zeitraum bis zu 20 Airbus A320neo und Airbus A321neo der nächsten Generation statt des jetzigen Airbus ausliefern A319 und Airbus A320.

Die Parteien vereinbarten vorläufig, Vorschläge für den Erwerb dieser Flugzeuge auszuarbeiten, die anschließend dem Aufsichtsrat der „Azerbaijan Airlines“ CJSC und der „Azerbaijan Investment Holding“ zur Prüfung vorgelegt werden.

Bei der Sitzung wurde ein Meinungsaustausch über die aktuelle Situation in der Zivilluftfahrt, die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und die Folgen ihrer Ausbreitung auf die Branche geführt.


Tags:


Newsticker