Aserbaidschanischer Präsident: Armenien hat 16 der 17 Moscheen in Schuscha zerstört

  15 Oktober 2021    Gelesen: 259
    Aserbaidschanischer Präsident:   Armenien hat 16 der 17 Moscheen in Schuscha zerstört

„Armenien hat in den Jahren der Besatzung 16 der 17 Moscheen in Schuscha zerstört. Eine Moschee wurde verlassen, um „Toleranz“ zu demonstrieren, und es wurde versucht, sie mit Hilfe sogenannter Experten aus dem Iran als persische Moschee darzustellen“, sagte Präsident Ilham Aliyev.

Der Präsident betonte, dass Häuser und Gebäude in den besetzten Gebieten Stein für Stein auseinandergenommen und an Armenien und den Iran verkauft wurden.

„Auch der Natur wurden schwere Schäden zugefügt. Etwa 60.000 Hektar Wald wurden abgeholzt und an Armenien und den Iran verkauft“, fügte er hinzu.


Tags:


Newsticker