Türkischer Präsident spricht von Gasabkommen mit Aserbaidschan

  15 Oktober 2021    Gelesen: 286
  Türkischer Präsident spricht von Gasabkommen mit Aserbaidschan

Das Abkommen mit Aserbaidschan über zusätzliche Erdgaslieferungen ziele darauf ab, die Gasreserven der Türkei zu sichern, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, berichtet AzVision.az unter Berufung auf türkische Medien.

Der Präsident sagte, dass seine Vereinbarung präventiven Charakter habe und darauf abziele, eine Energiekrise zu vermeiden.

"Wir haben unsere Reserven. Vereinbarungen über Gas mit Russland, Iran und Aserbaidschan zeigen, dass wir solche Krisen wie in westlichen Ländern nicht haben werden. Für die Türkei ist dieses Thema irrelevant", sagte Erdogan.

Zuvor wurde berichtet, dass Aserbaidschan und die Türkei eine Einigung über die Lieferung von zusätzlichen 11 Milliarden Kubikmeter Gas über die Pipeline Baku-Tiflis-Erzurum bis 2024 erzielt haben.


Tags:


Newsticker