"Souveränität und territoriale Integrität sind Schlüsselprinzipien für die Slowakei" - Minister

  19 Oktober 2021    Gelesen: 376
  "Souveränität und territoriale Integrität sind Schlüsselprinzipien für die Slowakei"   - Minister

"Die Slowakei ist daran interessiert, die Beziehungen zu Aserbaidschan auszubauen."
Das erklärte der slowakische Außen- und Europaminister Ivan Kortschok bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem aserbaidschanischen Amtskollegen Jeyhun Bayramov.

Der Minister ist der Ansicht, dass sich neben den zwischenstaatlichen Beziehungen auch die Beziehungen zwischen den Nationen entwickeln sollten.

"Es wird auch dem wirtschaftlichen Wohlstand dienen. Während des Besuchs werde ich von slowakischen Geschäftsleuten begleitet. Heute werde ich den Ministerpräsidenten und Wirtschaftsminister von Aserbaidschan treffen", sagte der Minister.

Er sagte, man habe bei einem Treffen mit seinem Amtskollegen Bayramov über die Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern und die Situation nach dem Karabach-Krieg gesprochen.

„Souveränität und territoriale Integrität sind Schlüsselprinzipien für die Slowakei. Wir unterstützen diese Prinzipien, gleichzeitig ist aber ein friedliches Zusammenleben wichtig für die Zukunft. Dies ist der einzige Weg zum Frieden. Ich fordere beide Länder auf, Beziehungen zueinander aufzubauen."

Kortschak erinnerte daran, dass zwischen der Europäischen Union und Aserbaidschan Verhandlungen über die Unterzeichnung eines Abkommens geführt würden. Der Minister stellte fest, dass er in dieser Angelegenheit einen politischen Willen Aserbaidschans sehe: „Aserbaidschan ist ein verlässlicher und strategischer Energiepartner der EU. Der Südkaukasus und Zentralasien sind unsere Prioritäten.


Tags: