Chronik des Vaterländischen Krieges: 24. Oktober 2020

  24 Oktober 2021    Gelesen: 71
    Chronik des Vaterländischen Krieges:   24. Oktober 2020

Als Reaktion auf die groß angelegte Provokation der armenischen Streitkräfte an der Front startete die aserbaidschanische Armee am 27. September 2020 eine Gegenoffensive, die später als "Eiserne Faust" bezeichnet wurde, berichtet AzVision.az.

Der ausgebrochene 44-tägige zweite Karabach-Krieg endete mit der Befreiung der aserbaidschanischen Gebiete von der fast 30-jährigen armenischen Besatzung und der Wiederherstellung der territorialen Integrität.

Chronik des 28. Tages des Vaterländischen Krieges.

- Präsident Ilham Aliyev wurde von der französischen Zeitung Figaro interviewt.

- Die Waffen-, Munitions- und Treibstoffvorräte der armenischen Streitkräfte wurden vernichtet und armenische unbemannte Luftfahrzeuge neutralisiert.

- Die armenischen Streitkräfte beschossen aserbaidschanische Siedlungen.

- Video der Zerstörung armenischer Militärausrüstung in der Nacht wurde veröffentlicht. Ein armenischer Kampfjet wurde zerstört.

- Der Bezirk Gubadli in Aserbaidschan wurde mit Artillerie aus dem Gebiet Armeniens beschossen.

- Aserbaidschanische Artillerieeinheiten versetzten den armenischen Streitkräften weiterhin vernichtende Schläge.

- Der Versuch der armenischen Streitkräfte, aserbaidschanische Einheiten anzugreifen, wurde verhindert. Die aserbaidschanische Luftwaffe zerstörte armenische militärische Ausrüstung und Infrastruktur sowie Kampfausrüstung.


Tags:


Newsticker