Aserbaidschan verzeichnet steigende Touristenankünfte

  25 Oktober 2021    Gelesen: 243
  Aserbaidschan verzeichnet steigende Touristenankünfte

Im September 2021 besuchten 72.688 Touristen Aserbaidschan, das sind 99 Prozent mehr als im gleichen Monat des Jahres 2020 (36.531), berichtet AzVision.az unter Berufung auf die staatliche Tourismusagentur.

Von Januar bis September 2021 besuchten 515.280 Touristen Aserbaidschan, 25 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum (686.303).

Die meisten Touristen, die im September Aserbaidschan besuchten, waren Bürger der Türkei (20.186), Russlands (18.967), des Irans (16.270), Georgiens (5.503) und der Ukraine (1.270). Auf diesen Indikator folgen Israel, Großbritannien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien, Kasachstan, Deutschland, die USA, Weißrussland, Indien und Italien.

Die Coronavirus-Pandemie hat die Tourismusbranche in Mitleidenschaft gezogen. So sank der Touristenstrom aus den USA nach Aserbaidschan um 81,7 Prozent, Osteuropa - um 79,5 Prozent, Westeuropa - um 74,8 Prozent, afrikanische Länder - um 97,1 Prozent, aus dem Nahen Osten - um 88 Prozent, Zentralasien - um 91,6 Prozent, Südostasien - um 79,9 Prozent, Nordostasien - um 88,9 Prozent, Südasien - um 91,8 Prozent gegenüber September letzten Jahres.


Tags:


Newsticker