Aserbaidschanischer Infektologe:  Neue AY.4.2-Variante von COVID-19 erfordert besondere Aufmerksamkeit

  26 Oktober 2021    Gelesen: 132
    Aserbaidschanischer Infektologe:   Neue AY.4.2-Variante von COVID-19 erfordert besondere Aufmerksamkeit

Die neue AY.4.2-Variante von COVID-19, die eine Unterart der „Delta“ -Variante ist, muss besonders beachtet werden, sagte der aserbaidschanische Infektologe Nidschat Azimli gegenüber Trend.

Azimli sagte, dass die neue Variante bei Wissenschaftlern ernsthafte Bedenken geweckt habe. Nach Großbritannien wurde es bereits in den USA und in Israel entdeckt.

Nach Angaben des israelischen Gesundheitsministeriums sei diese Variante, mit der sich ein aus Moldawien eingereistes Kind infiziert habe, nun erstmals bei sechs Personen nachgewiesen worden. Israelische Experten glauben, dass der AY.4.2-Stamm 15-mal ansteckender ist als der "Delta".

„Bisher ist bekannt, dass die Infektionsrate der neuen Variante höher ist als die der „Delta“-Variante. Außerdem führt sie in jüngeren Altersgruppen zu klinischen Komplikationen. Daher sollte diese Mutation deutlich ernster genommen werden“, fügte die Aserbaidschanischer Infektologe.


Tags:


Newsticker