Türkische Außen- und Verteidigungsministerium haben Aserbaidschan ihr Beileid ausgesprochen

  30 November 2021    Gelesen: 168
  Türkische Außen- und Verteidigungsministerium haben Aserbaidschan ihr Beileid ausgesprochen

Das türkische Verteidigungsministerium hat Aserbaidschan sein Beileid ausgesprochen. Laut AzVision.az teilte das türkische Verteidigungsministerium dies auf Twitter mit.

"Mit Trauer haben wir die Nachricht vom Absturz eines Hubschraubers des Staatsgrenzdienstes im brüderlichen Aserbaidschan erfahren. Wir wünschen unseren Märtyrern, die bei diesem tragischen Ereignis verloren gegangen sind, Gottes Barmherzigkeit, Heilung unserer Verwundeten, Beileid allen unseren aserbaidschanischen Brüdern und Schwestern und Geduld." - so wird es bemerkt.

Auch das türkische Außenministerium sprach sein Beileid zum Absturz eines Militärhubschraubers in Aserbaidschan aus. Dies wurde auf der Website des türkischen Außenministeriums mitgeteilt.

"Mit tiefer Trauer haben wir erfahren, dass während eines Trainingsfluges auf der Deponie Garaheybat in der aserbaidschanischen Region Khizi ein Militärhubschrauber abgestürzt ist und dass es bei dem Absturz Märtyrer und Verwundete gab. Wir wünschen den Märtyrern Gottes Barmherzigkeit und den Verwundeten Heilung." - wird geschrieben.

Es ist zubeachten, dass heute gegen 10:40 Uhr ein Militärhubschrauber des Staatsgrenzdienstes bei einem Trainingsflug auf dem Flugplatz Garaheybat in der Region Khizi abgestürzt ist. Durch den Unfall sind unter der Hubschrauberbesatzung Menschen getötet und verletzt worden.


Tags:


Newsticker