Aserbaidschanisches Außenministerium kommentiert die Vorwürfe der armenischen Seite über angebliche „Pogrome“

  16 Januar 2022    Gelesen: 271
  Aserbaidschanisches Außenministerium kommentiert die Vorwürfe der armenischen Seite über angebliche   „Pogrome“

Die Sprecherin des Außenministeriums, Leyla Abdullayeva, twitterte über den Kommentar des Außenministeriums zu den Vorwürfen der armenischen Seite über die angeblichen „Pogrome“, die 1990 begangen wurden, berichtet AzVision.az.

„Das Außenministerium von Armenien spricht erneut über fabrizierte Pogrome im Januar 1990“, twitterte Abdullayeva. „Erzählungen, in denen Armenier schikaniert werden, waren die ideologische Grundlage für den armenischen Nationalismus und führten zu Gebietsansprüchen gegen Aserbaidschan. Eine solche Propaganda in einer Zeit nach dem Konflikt ist bedauerlich und gefährlich.“


Tags:


Newsticker