Aserbaidschan nimmt neue militärische Einrichtungen in Betrieb

  23 Januar 2022    Gelesen: 350
  Aserbaidschan nimmt neue militärische Einrichtungen in Betrieb

Die kürzlich gebauten und überholten Militäranlagen wurden im Rahmen der Bauarbeiten in Betrieb genommen, die in der aserbaidschanischen Armee auf Anweisung des Präsidenten, des Oberbefehlshabers der aserbaidschanischen Streitkräfte, Ilham Aliyev, durchgeführt wurden, teilte das Verteidigungsministerium mit.

Die stellvertretenden Verteidigungsminister, Chef der Hauptabteilung für Logistik, Generalleutnant Nizam Osmanov, und der Kommandeur der Landstreitkräfte, Generalleutnant Anvar Afandiyev, besuchten eine militärische Ausbildungseinheit und eine der regionalen Einheiten des zentralen Lebensmittellagers.

Alle Einrichtungen des Truppenteils wurden nach modernen Erfordernissen saniert und mit der notwendigen Ausstattung und Inventar ausgestattet.

Es gibt Platz für ein Klassenzimmer, Büroräume, Sozial- und Waffenräume sowie eine Baracke, Kantine und Sanitäranlagen.

In der Küche werden köstliche, hochwertige und warme Gerichte unter Einhaltung der Hygienevorschriften zubereitet. Es wurden Bedingungen für eine effektive Freizeitgestaltung und Treffen junger Soldaten mit ihren Eltern geschaffen.

Die stellvertretenden Minister überprüften die Arbeiten an der auf dem Territorium der Militäreinheit errichteten Wartungs- und Reparaturstation und gaben zusätzliche Anweisungen zur Einhaltung der Sicherheitsvorschriften während der Wartung.

Am Ende besichtigten die stellvertretenden Minister das neu errichtete Hauptquartier des Lebensmittellagers und der Wohnwagenküche der Einheit und übermittelten entsprechende Anweisungen des Verteidigungsministers zur Organisation und Durchführung des Dienstes auf hohem Niveau.


Tags:


Newsticker