Gazprom nominiert Schröder für Aufsichtsrat

  24 Mai 2022    Gelesen: 421
Gazprom nominiert Schröder für Aufsichtsrat

Seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender bei Rosneft gibt Altkanzler Schröder auf, dafür könnte jetzt eine neue Position winken: Der Energie-Riese Gazprom nominiert den SPD-Politiker für sein Aufsichtsgremium. Es ist jedoch ungewiss, ob Schröder zugreift.

Altkanzler Gerhard Schröder ist offiziell für einen Sitz im Aufsichtsrat des russischen Energie-Riesen Gazprom nominiert. Dies teilte der Staatskonzern mit. Über diesen Schritt wurde zuvor bereits spekuliert. Unklar ist noch, ob Schröder den Posten annimmt. In seinem einzigen Interview seit Beginn des Ukraine-Kriegs mit der "New York Times" hatte Schröder offen gelassen, ob er die Nominierung für den Aufsichtsratsposten annehmen wird.

Am vergangenen Freitag hatte der Staatskonzern Rosneft mitgeteilt, dass Schröder seine Amtszeit als Aufsichtsratschef nicht verlängern werde. Schröder ist noch für die Gazprom-Tochtergesellschaften Nord Stream und Nord Stream 2 als führender Lobbyist tätig. Die Gazprom-Hauptversammlung ist für den 30. Juni geplant.

Quelle: ntv.de, jog/rts/dpa


Tags:


Newsticker