Frankreich fördert neue Bildungsprojekte in Aserbaidschan

  27 Mai 2022    Gelesen: 373
  Frankreich fördert neue Bildungsprojekte in Aserbaidschan

Frankreich fördert neue Bildungsprojekte in Aserbaidschan, sagte der französische Botschafter in Aserbaidschan, Zacharie Gross, während er die Fragen von Reportern bei der Veranstaltung beantwortete, die der Unterzeichnung einer Doppelabschlussvereinbarung zwischen den Fakultäten für geistiges Eigentumsrecht der Staatlichen Universität Baku (BSU) und der französischen Université Lumière Lyon 2 gewidmet war, berichtet AzVision.az.

„Frankreich erwägt ein Masterprogramm mit der Aserbaidschanischen Tourismus- und Managementuniversität (ATMU). Das Programm soll das Wachstum des aserbaidschanischen Tourismussektors, den Wohlstand der lokalen Gemeinschaft, die Entwicklung des Abenteuertourismus sowie den allgemeinen wirtschaftlichen Fortschritt fördern “, sagte Gross.

Seiner Meinung nach sollten Frankreich und Aserbaidschan nicht nur in der Ingenieur- und Kunstgeschichte zusammenarbeiten, sondern auch in den Rechts- und Sozialwissenschaften, die für die Gesellschaft selbst und die Geschäftsentwicklung von entscheidender Bedeutung sind.

„Wir sind sehr zufrieden mit unserer Zusammenarbeit mit der Staatlichen Universität Baku. Wir haben es geschafft, diese Zusammenarbeit in weniger als einem Jahr aufzubauen. Der gemeinsame Abschluss der Staatlichen Universität Baku und der Université Lyon 2 wird sowohl in Aserbaidschan als auch in Frankreich sowie in ganz Europa anerkannt“, sagte er.

Der Botschafter fügte hinzu, dass weitere Projekte im Bereich der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung mit der Staatlichen Universität Baku diskutiert würden.


Tags:


Newsticker