Britische Botschafterin in Russland wurde ins Außenministerium gerufen

  30 Juni 2022    Gelesen: 434
 Britische Botschafterin in Russland wurde ins Außenministerium gerufen

Die britische Botschafterin in Moskau, Deborah Bronnert, wurde ins russische Außenministerium einbestellt.

AzVision berichtet unter Berufung auf das russische Außenministerium, dass der Botschafter heftig gegen die unverhohlenen und beleidigenden Äußerungen der britischen Führung über Russland, seinen Führer und seine Beamten sowie das russische Volk protestiert habe.

„Die Botschafterin wurde ein Erinnerungsheft überreicht, in dem es heißt, dass die beleidigende Rhetorik der britischen Behörden inakzeptabel sei. In einer würdevollen Gesellschaft ist es üblich, sich für solche Äußerungen zu entschuldigen.

Darüber hinaus sind die Äußerungen britischer Beamter, insbesondere die Praxis der vorsätzlich falschen Information über die angeblichen „Drohungen mit Atomwaffen“ von russischer Seite, inakzeptabel“ - dies wurde in der Erklärung von das russische Außenministerium geschrieben.


Tags:


Newsticker