Aserbaidschanisches Außenministerium kommentiert die Brandstiftung des Waldes in Latschin durch Armenier

  16 Auqust 2022    Gelesen: 534
  Aserbaidschanisches Außenministerium kommentiert die Brandstiftung des Waldes in Latschin durch Armenier

Die Sprecherin des aserbaidschanischen Außenministeriums, Leyla Abdullayeva, kommentierte die Tatsache, dass Armenier Wälder in der Stadt Lachin, in den Dörfern Zabukh und Sus in Aserbaidschan in Brand steckten, berichtet AzVision.az.

„Sehen Sie sich an, was die Armenier, die sich illegal in der Stadt Latschin, in den Dörfern Zabukh und Sus niedergelassen haben, zurücklassen. Häuser werden zerstört und niedergebrannt. Wälder brennen, Flora und Fauna werden schwer beschädigt, Infrastrukturen werden zerstört. Bereitet sich Armenien so auf den Frieden vor?", sagte die Sprecherin.


Tags:


Newsticker