Bei Gefahr greift die NATO ein – Generalsekretär

  18 Auqust 2022    Gelesen: 167
  Bei Gefahr greift die NATO ein   – Generalsekretär

Der serbische Präsident Aleksandar Vucic hat sich heute in Brüssel mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg getroffen.

AzVision berichtet, dass die Parteien die jüngsten Spannungen zwischen Serbien und dem Kosovo diskutierten.

Auf einer Pressekonferenz nach dem Treffen sagte Stoltenberg, die NATO-Friedenstruppen seien bereit einzugreifen, wenn die Stabilität zwischen Serbien und dem Kosovo bedroht sei.

„Obwohl sich die Situation in der Region verbessert hat, liegt es in der Verantwortung aller Parteien, insbesondere der Beamten von Belgrad und Pristina, erneute Spannungen zu verhindern“ - betonte der Generalsekretär.

Er forderte die Parteien auf, Zurückhaltung zu üben und Gewalt zu vermeiden.

„Die NATO beobachtet die Situation weiterhin genau. Unsere KFOR-Friedensmission konzentriert sich weiterhin auf das UN-Mandat. Wenn die Stabilität bedroht ist, ist die KFOR bereit einzugreifen“- sagte Stoltenberg.

Vucic sagte, er werde sich am Donnerstag mit dem Premierminister des Kosovo, Albin Kurti, treffen.

"Wir werden morgen schwierige Diskussionen haben. Wir sind uns kaum einig" - betonte er.


Tags:


Newsticker