Aserbaidschan zum Gipfeltreffen der Europäischen Politischen Gemeinschaft eingeladen

  23 September 2022    Gelesen: 278
  Aserbaidschan zum Gipfeltreffen der Europäischen Politischen Gemeinschaft eingeladen

Aserbaidschan wurde zum Gipfel der Europäischen Politischen Gemeinschaft eingeladen, der vom 6. bis 7. Oktober in der Hauptstadt der Tschechischen Republik – Prag – stattfinden wird, berichtet AzVision.az unter Berufung auf AFP.

Neben den 27 Mitgliedern der Europäischen Union sind auch 17 Länder zu dem Treffen eingeladen.

Die Einladungen wurden vom Präsidenten des Rates der Europäischen Union Charles Michel und dem Premierminister der Tschechischen Republik, dem derzeitigen EU-Präsidenten Petr Fiala, unterzeichnet.

Aserbaidschan, die Türkei, Albanien, Armenien, Bosnien und Herzegowina, Georgien, Island, Kosovo, Liechtenstein, Moldawien, Montenegro, Nordmazedonien, Norwegen, Serbien, die Schweiz, die Ukraine und England erhielten Einladungen.

Die EU-Administration versucht, mit der Europäischen Politischen Union, deren Idee vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron vorgeschlagen wurde, eine Plattform für die politische Koordinierung der Länder des europäischen Kontinents zu schaffen.

Die Idee zielt darauf ab, gemeinsame Interessen durch Stärkung des politischen Dialogs und der Zusammenarbeit anzusprechen und dadurch Sicherheit, Stabilität und Wohlstand in Europa zu erhöhen.

Nach den Ergebnissen des ersten Treffens, das am 6. Oktober in Prag stattfinden wird, werden keine offiziellen Erklärungen oder Entscheidungen erwartet.


Tags:


Newsticker