Nordkorea schießt Rakete über Japan hinweg

  04 Oktober 2022    Gelesen: 152
  Nordkorea schießt Rakete über Japan hinweg

Drei Tage nach dem jüngsten Raketentest feuert Nordkorea schon wieder ein ballistisches Geschoss ab. Die Rakete fliegt offenbar über Japan hinweg, in Teilen der Insel wird kurzzeitig Evakuierungsalarm ausgelöst.

Nordkorea hat die jüngste Serie von Raketentests fortgesetzt. Nach Angaben des südkoreanischen Militärs flog eine ballistische Mittelstreckenrakete am Dienstag (Ortszeit) in Richtung des Japanischen Meeres. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtet, wurde die Rakete in der nördlichen nordkoreanischen Provinz Jagang nahe der Grenze zu China gestartet. Südkoreas Präsident Yoon Suk Yeol kündigte eine entschlossenen Reaktion an. Die Rakete flog seinen Angaben zufolge 4000 Kilometer weit.

In Japan löste der Abschuss das Raketenwarnsystem des Landes aus. In zwei nördlichen Regionen des Landes wurde die Bevölkerung dazu aufgefordert, sich in Schutzräume zu begeben. Eine halbe Stunde später twitterte dann das Büro des Premierministers: "Ein Projektil, bei dem es sich offenbar um eine nordkoreanische ballistische Rakete handelt, ist wahrscheinlich über Japan geflogen". Die japanische Küstenwache erklärte, die Rakete sei offenbar bereits im Meer gelandet, und warnte Schiffe davor, sich herabfallenden Objekten zu nähern.

Erst am Samstag hatte Nordkorea zwei ballistische Raketen getestet - das war der vierte Raketenabschuss innerhalb einer Woche. UN-Resolutionen untersagen Nordkorea die Erprobung von ballistischen Raketen jeglicher Reichweite, die je nach Bauart auch einen Atomsprengkopf befördern können.

Die zuletzt gehäuften Raketentests Nordkoreas werden von Beobachtern auch als Reaktion auf die kürzlich abgehaltenen Seemanöver südkoreanischer und US-amerikanischer Streitkräfte gewertet. An den viertägigen Marineübungen hatte auch der Flugzeugträger "USS Ronald Reagan" teilgenommen. Es war die erste Entsendung eines US-Flugzeugträgers nach Südkorea seit fast vier Jahren. Nordkorea wirft den USA regelmäßig vor, durch ihre Militärmanöver mit Südkorea einen Angriff vorzubereiten - was von beiden Ländern bestritten wird. Die Spannungen in der Region haben nach einer Reihe von Tests mit atomwaffenfähigen Raketen durch Nordkorea in diesem Jahr deutlich zugenommen. Zudem soll das Land Berichten zufolge den Abschuss einer ballistischen U-Boot-Rakete sowie möglicherweise auch seinen ersten Atomtest seit 2017 vorbereiten.

Quelle: ntv.de, ino/AFP/dpa


Tags:


Newsticker