Im Aserbaidschanischen Kulturzentrum in Usbekistan fand eine Wohltätigkeitsveranstaltung statt - FOTOS

  04 Oktober 2022    Gelesen: 179
 Im Aserbaidschanischen Kulturzentrum in Usbekistan fand eine Wohltätigkeitsveranstaltung statt  - FOTOS

Eine Wohltätigkeitsveranstaltung, die den Unabhängigkeitstagen Aserbaidschans und Usbekistans gewidmet war, fand im nach Heydar Aliyev benannten Aserbaidschanischen Kulturzentrum in Taschkent statt.

Nach Angaben des Zentrums an AzVision nahmen mehr als 200 Schüler und Lehrer der Internate Nr. 106, 22 und 102 in Taschkent sowie des Waisenhauses Nr. 14 in der Stadt Chirchik an der Veranstaltung teil. Zunächst lernten die Kinder das Museum der Geschichte der aserbaidschanischen Staatlichkeit, das Heydar-Aliyev-Museum des Kulturzentrums kennen und erhielten umfangreiche Informationen über die Geschichte und Kultur Aserbaidschans.

Kifayat Pirmammadova, Spezialistin für Bibliotheken und Museen des Aserbaidschanischen Kulturzentrums, sprach über die Freundschaft zwischen Aserbaidschan und Usbekistan, die Geschichte der aserbaidschanischen Staatlichkeit, aserbaidschanische Staaten, die in der Geschichte existierten, historische Persönlichkeiten, Bräuche und Traditionen unseres Landes und stellte Kinder und Jugendliche vor zu verschiedenen Ecken und Exponaten.

Nadir Alimirzayev, stellvertretender Direktor des Aserbaidschanischen Kulturzentrums, sprach bei der laufenden Veranstaltung im großen Saal des Kulturzentrums über die Freundschaft zwischen Aserbaidschan und Usbekistan und stellte fest, dass Kinder eine große Verantwortung bei der Stärkung dieser Freundschaft und der Entwicklung der Beziehungen zwischen unseren Nationen haben. Er sprach über die Fürsorge unserer Staaten für Kinder, die unsere Zukunft sind, und informierte sie über die durchgeführten Arbeiten und Projekte.

Nadir Alimirzayev betonte, dass nach der Befreiung der antiken Stadt Schuscha, Karabach und der Region Ost-Sangezur, der Wiege der Kultur Aserbaidschans, umfangreiche Bau- und Wiederaufbauarbeiten begonnen wurden. Er wies darauf hin, dass dieses Jahr vom Präsidenten der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, zum „Jahr von Schuscha“ erklärt wurde, und sprach über die Stadt Schuscha und ihren Beitrag zu unserer Kultur.

Anschließend wurde den Kindern der Animationsfilm „The Horse of Karabach“ in usbekischer Sprache präsentiert.

Der Animationsfilm „The Horse of Karabach“ wurde 2020 vom Projekt des nach Heydar Aliyev benannten aserbaidschanischen Kulturzentrums in Usbekistan ins Usbekische synchronisiert. Der fragliche Animationsfilm wurde vom aserbaidschanischen IKT-Zentrum „Virtual Karabakh“ produziert.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Animationsfilm "The Horse of Karabach" darauf abzielt, zur Erziehung der jungen Generation im Geiste des Patriotismus beizutragen und ihr Wissen über die Region Karabach in Aserbaidschan zu erweitern.

Am Ende der Veranstaltung wurden Kinder und Lehrer im Namen des Aserbaidschanischen Kulturzentrums zu den Nationalgerichten Aserbaidschans und Usbekistans eingeladen.


Tags:


Newsticker