Gedenken an aserbaidschanische Märtyrer in Hannover geehrt

  04 Oktober 2022    Gelesen: 227
  Gedenken an aserbaidschanische Märtyrer in Hannover geehrt

Die Deutsch-Aserbaidschanische Freundschaftsgesellschaft „Baku“ hat in der deutschen Stadt Hannover eine Veranstaltung zum Gedenken an aserbaidschanische Märtyrer organisiert, die ihr Leben für die territoriale Integrität und Unverletzlichkeit der Landesgrenzen geopfert haben.

Nach Angaben des Staatlichen Komitees für die Arbeit mit der Diaspora wurde während der Gedenkzeremonie das Andenken an die Märtyrer mit einer Schweigeminute gewürdigt und es wurde für ihre Seelen gebetet.

Die Vorsitzende der Gesellschaft Rabiyya Nabiyeva verurteilte in ihrer Rede auf der Veranstaltung die jüngsten Provokationen Armeniens an der Staatsgrenze zwischen Aserbaidschan und Armenien. Sie forderte die internationale Gemeinschaft auf, entschlossene Maßnahmen zu ergreifen, um den militärischen Provokationen Armeniens ein Ende zu setzen, bei denen aserbaidschanische Soldaten und Offiziere ums Leben kamen, und forderte das offizielle Eriwan auf, sich um Frieden zu bemühen.


Tags:


Newsticker