In Polen fand ein Treffen der Außenminister Aserbaidschans und Schwedens statt

  02 Dezember 2022    Gelesen: 398
  In Polen fand ein Treffen der Außenminister Aserbaidschans und Schwedens statt

Der aserbaidschanische Außenminister Dscheyhun Bayramov traf seinen schwedischen Amtskollegen Tobias Billström im Rahmen des 29. Treffens des OSZE-Ministerrats am 2. Dezember in Lodz, berichtet AzVision.az.

Die Minister erörterten aktuelle Themen der aktuellen Agenda der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern und die Situation in der Region.

Außerdem stellten sie eine für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in verschiedenen Bereichen fest.

Es wurde Vertrauen in die erfolgreiche Umsetzung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der EU im Rahmen der schwedischen Ratspräsidentschaft der Europäischen Union im Jahr 2023 und die gemeinsame Arbeit an den erzielten Vereinbarungen geäußert.

Bayramov informierte Billström auch ausführlich über die neuen Realitäten, die sich in der Region nach dem zweiten Karabach-Krieg 2020 entwickelt haben, den Normalisierungsprozess der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Armenien in der Nachkriegsphase, Aserbaidschans Aktivitäten zur Förderung der Friedensagenda sowie Restaurierungs- und Bauarbeiten in der Region.

Gleichzeitig sprach der aserbaidschanische Minister über die von Armenien im Rahmen des Verhandlungsprozesses aufgeworfenen Hindernisse, seine Verletzung der Verpflichtungen aus den getroffenen Vereinbarungen und die von Armenien begangenen Provokationen, einschließlich der Minendrohung.

Billström wies auf das Potenzial für die Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Schweden in verschiedenen Bereichen hin.

Mit Befriedigung wurde festgestellt, dass die Entwicklung der Zusammenarbeit durch gemeinsame Veranstaltungen erleichtert wurde, die dem 30. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern gewidmet waren.

Auch die Bedeutung der Fortführung des Dialogs auf politischer Ebene wurde betont.

Darüber hinaus tauschten die Parteien Meinungen über andere bilaterale und regionale Themen von beiderseitigem Interesse aus.


Tags:


Newsticker