Aserbaidschanischer Außenminister nimmt an der internationalen Geberkonferenz teil

  21 März 2023    Gelesen: 458
  Aserbaidschanischer Außenminister nimmt an der internationalen Geberkonferenz teil

Der Außenminister der Republik Aserbaidschan, Dscheyhun Bayramov, nahm an der internationalen Geberkonferenz unter dem Motto „Gemeinsam für die Menschen in der Türkei und Syrien“ in Brüssel teil, berichtet AzVision.az.

Mehr als 60 Delegationen der Europäischen Union, ihrer Mitgliedstaaten und Partner, darunter die Vereinten Nationen, internationale und europäische Finanzinstitutionen, trafen sich in Brüssel, um nach den verheerenden Erdbeben im Februar 2023 Unterstützung für die Menschen in der Türkei und Syrien zu mobilisieren und die Reaktion in den betroffenen Gebieten in beiden Ländern zu koordinieren.

In seiner Ansprache auf der Konferenz begrüßte Minister Bayramov die Organisation der Veranstaltung, die darauf abzielt, die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft zu mobilisieren, um die Auswirkungen des verheerenden Erdbebens zu mildern.

Nach Angaben des Außenministers hatte Aserbaidschan Rettungsteams, medizinisches Personal, Freiwillige sowie humanitäre Hilfe in das Erdbebengebiet entsandt. Das Land hat bisher über entsprechende Organisationen humanitäre Hilfe im Wert von über 45 Mio. USD geleistet.

Der Minister versprach, Aserbaidschan werde seine finanzielle und technische Unterstützung fortsetzen, um der Türkei bei Wiederaufbauprojekten zu helfen. Bayramov gab die Zusage Aserbaidschans bekannt, im Rahmen seines Beitrags zu Wiederaufbauprojekten in der Erdbebenregion Wohngebäude, soziale Einrichtungen und Bildungseinrichtungen in Höhe von 100 Mio. USD zu errichten.


Tags:


Newsticker