Nordkorea warnt: „Atomkrieg kann jeden Moment ausbrechen“

  17 Oktober 2017    Gelesen: 302
Nordkorea warnt: „Atomkrieg kann jeden Moment ausbrechen“

Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong hat vor dem Ausbruch eines Atomkriegs gewarnt, wie internationale Medien berichten.

Nordkorea unterstützt laut seinem UN-Botschafter die Bemühungen der Vereinten Nationen um eine nukleare Abrüstung in der Welt. Aufgrund der aktuellen Bedrohung durch die USA sei für sein Land eine Unterzeichnung des internationalen Atomwaffensperrvertrags jedoch nicht möglich.
Er betonte dabei, dass die Situation in Nordkorea einen „sehr riskanten Punkt“ erreicht habe.

„Ein Atomkrieg könnte jeden Moment ausbrechen."

„Kein anderes Land auf der Welt hat für eine so lange Zeit eine solch extreme und direkte nukleare Bedrohung von den USA hinnehmen müssen“, sagte der Botschafter weiter. Damit habe Nordkorea das Recht, über Atomwaffen zur „Selbstverteidigung“ zu verfügen.

Zudem verwies der Diplomat darauf, dass Nordkorea unter anderem Atombomben, Wasserstoffbomben und Interkontinental-Raketen besitze. Die USA lägen in Reichweite dieser Waffen, betonte der Botschafter. Falls Nordkorea angegriffen werde, „können sie unserer schweren Strafe nirgendwo auf der Welt entkommen“.

Am Montag war mitgeteilt worden, dass gemeinsame Marinemanöver der USA und Südkoreas nahe der koreanischen Halbinsel begonnen hätten. Experten zufolge besteht die Gefahr solcher Übungen darin, dass Pjöngjang sie als Vorbereitung eines Krieges betrachten könnte.

Die EU hatte an demselben Tag weitere Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin hatte einen Erlass über Maßnahmen zur Erfüllung der Resolution des UN-Sicherheitsrates unterzeichnet, der eine Reihe von Einschränkungen gegen Nordkorea vorsieht.

Quelle : sputnik.de

Tags: