Volvo schiebt den Polestar 1 auf die Straße

  18 Oktober 2017    Gelesen: 648
Volvo schiebt den Polestar 1 auf die Straße

Der Autohersteller Volvo Cars investiert zusammen mit seinem chinesischen Mutterkonzern Geely Holding in die Umwandlung der bisherige hauseigene Tuningmarke Polestar. Diese soll eigenständig werden. Das lassen sich Volvo und die Chinesen rund 640 Millionen Euro kosten. Unter anderem soll ein neues Werk im chinesischen Chengdu entstehen.

In dem Werk soll ab 2019 das jetzt vorgestellte erste Serienmodell Polestar 1 vom Band laufen. Dabei handelt es sich um ein Plug-in-Hybrid-Coupé auf Basis der skalierbaren Volvo-Plattform SPA. 2020 soll ein weiteres Fahrzeug der Marke in Chengdu gebaut werden, dann ein reines Elektromodell.

Volvo hat sich vorgenommen, ab 2019 nur noch Pkw auf den Markt zu bringen, die mindestens einen Elektromotor mit an Bord haben. In China müssen Autohersteller ab 2019 beim Absatz Quoten von Elektro- und Hybridautos erfüllen, ansonsten werden Strafen fällig.

Quelle: n-tv.de

Tags: