Aserbaidschan bietet Großbritannien an, eine gemeinsame Produktion von Öl- und Gasanlagen zu gründen

  14 Dezember 2017    Gelesen: 582
Aserbaidschan bietet Großbritannien an, eine gemeinsame Produktion von Öl- und Gasanlagen zu gründen
Aserbaidschan bietet dem Vereinigten Königreich an, Joint Ventures im Bereich der Produktion von Öl- und Gasanlagen zu schaffen, teilte das aserbaidschanische Wirtschaftsministerium mit.
Der aserbaidschanische Wirtschaftsminister Shahin Mustafayev hat bei einem Treffen mit Baronin Rona Fairhead, der britischen Staatsministerin für Handel und Exportförderung bei der Abteilung für internationalen Handel (DIT), einen solchen Vorschlag gemacht.

Der Minister betonte, dass die britischen Unternehmen in Aserbaidschans Industriegebiete investieren und auch Tierfarmen bauen, Herstellung von medizinischen Geräten, Lebensmittelprodukten, insbesondere Verarbeitung von Fleisch und Milch zusammen mit lokalen Unternehmen etablieren können.

Mustafayev fügte hinzu, dass beide Länder große Chancen für die Entwicklung von Beziehungen in den Bereichen Tourismus, Verkehr und IKT haben. Er sagte, dass das Vereinigte Königreich auch die Transport- und Transitmöglichkeiten von Aserbaidschan nutzen könnte.

Während des Treffens erinnerte der Minister erneut an die faire Position Aserbaidschans zum armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt.

Im Gegenzug betonte Baronin Rona Fairhead die Erfolge, die Aserbaidschan im wirtschaftlichen Bereich erzielt habe, sowie die Zusammenarbeit des Landes mit britischen Unternehmen, darunter BP.

Aserbaidschans Handelsumsatz mit dem Vereinigten Königreich belief sich laut dem Staatlichen Zollkomitee von Aserbaidschan im Januar-November 2017 auf 240,46 Mio. USD.

Adil

Tags: