Aserbaidschan und Österreich diskutieren Möglichkeiten für Zusammenarbeit im Eisenbahnbereich

  21 Februar 2018    Gelesen: 2175
Aserbaidschan und Österreich diskutieren Möglichkeiten für Zusammenarbeit im Eisenbahnbereich
Heute fand in der österreichischen Hauptstadt Wien ein Treffen des Vorsitzenden der Geschlossene Aktiengesellschaft "Aserbaidschanische Eisenbahnen“ Javid Gurbanov mit Andreas Matthä, dem Vorstandsdirektor der ÖBB-Infrastruktur AG

(Österreichische Bundesbahn) statt, berichtet das AZERTAC-Korrespondenzbüro Wien.

Bei dem Treffen diskutierten die Seiten die Möglichkeiten für den Transport von Gütern von China nach Europa und in umgekehrter Richtung mit der neu eröffneten Baku-Tiflis-Kars-Bahnstrecke (BTK).

Andreas Matthä schätzte die Inbetriebnahme der BTK, sowie in den letzten Jahren in Aserbaidschan in Richtung der Realisierung internationaler Transportkorridore geleistete Arbeiten hoch ein.

Die Seiten haben sich vereinbart, die bilaterale Zusammenarbeit weiter zu vertiefen.


Tags: