Russland testet Hunderte Waffentypen – von US-Schlag gegen Rüstungsbranche keine Spur

  22 Februar 2018    Gelesen: 978
Russland testet Hunderte Waffentypen – von US-Schlag gegen Rüstungsbranche keine Spur
Russland hat in Syrien mehr als 200 neue Kampfmittel getestet und somit die Effizienz seiner Rüstungsindustrie vorgeführt, wie der Chef des Verteidigungskomitees in der Staatsduma (Parlamentsunterhaus), Wladimir Schamanow, am Donnerstag mitteilte.

Als Folge dessen bekomme Russland „Kaufanträge sogar aus den Ländern, die keine Verbündeten Russlands sind“.

Zuvor hatte die Sprecherin des US-Außenministeriums Heather Nauert mitgeteilt, dass Russlands Rüstungsindustrie wegen des US-Sanktionspakets CAATSA zur „Bekämpfung von Amerikas Gegnern“ Verluste im Wert von drei Milliarden Dollar habe einbüßen müssen.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow verurteilte diese Sanktionen gegen die russische Rüstungsindustrie als unlautere Konkurrenz und warf den Amerikanern vor, Russland vom globalen Rüstungsmarkt abdrängen zu wollen. Washington bewege die Länder Lateinamerikas, Asiens und Afrikas zu einem Verzicht auf russische Militärtechnik und verspreche, den Mangel aus eigener Produktion zu decken.

sputniknews


Tags: