Beziehung Russland-Europarat: Größte Herausforderung der letzten 20 Jahre – Moskau

  23 April 2018    Gelesen: 777
Beziehung Russland-Europarat: Größte Herausforderung der letzten 20 Jahre – Moskau

Die Beziehungen zwischen Russland und dem Europarat erleben heute einen der schwierigsten Momente der letzten Jahre. Dies teilte am Montag der Vizedirektor der Abteilung für alleuropäische Zusammenarbeit des russischen Außenministeriums, Ilja Subbotin, mit.

Seine Meinung äußerte Subbotin im Rahmen der Fortbildungskurse des Instituts für Europäische Studien und des Europarats „ Die Realisation der völkerrechtlichen und im Grundgesetz verankerten Garantien der Menschenrechte im russischen Recht und in der Rechtsanwendungspraxis“.

„Die Tatsache, dass der Saal heute so voll ist, weist meiner Meinung nach darauf hin, dass die beiden Seiten – Russland und der Europarat – Interesse an der Überwindung der Krisensituation haben, in der wir uns heute befinden“, erklärte Subbotin bei seinem Auftritt.

Der Vizeminister ist der Ansicht, die Beziehungen zwischen Russland und dem Europarat erlebe in politischer Hinsicht wohl die schwierigste Periode in den 20 Jahren russischer Beteiligung an der Organisation.

„Dabei kann ich sagen, dass das Außenministerium und die Führung des Europarats, vertreten durch (Generalsekretär Thorbjørn) Jagland, ihr Bestes tun, um diese Schwierigkeiten zu überwinden. Ihr Mittelpunkt ist zurzeit die Parlamentarische Versammlung des Europarates“, fügte Subbotin hinzu.

sputnik.de


Tags: