Präsident Ilham Aliyev weiht neuen Betrieb der Hochspannungsausrüstungen ein

  22 Mai 2018    Gelesen: 796
Präsident Ilham Aliyev weiht neuen Betrieb der Hochspannungsausrüstungen ein

Am Dienstag, dem 22. Mai wurde im Stadtbezirk Surakhani von Baku neuer Betrieb der Hochspannungsausrüstungen von ATEF-Unternehmensgruppe in Betrieb genommen , berichtet AZERTAC.

Die Fabrik wurde heute mit Teilnahme von Präsident Ilham Aliyev offiziell eingeweiht.

Der aserbaidschanische Wirtschaftsminister Schahin Mustafayev informierte das Staatsoberhaupt über die Gründung und Tätigkeit der Unternehmensgruppe ATEF. Es teilte mit, dass die ATEF-Unternehmensgruppe eines der Unternehmen ist, das innovative und wettbewerbsfähige Hochtechnologiegüter herstellt.

Man informierte den Staatschef, dass die Gesamtinvestitionskosten des Betriebs sich auf 29,7 Millionen Manat (ca.14,85 Euro) belaufen.

Dann setzte Präsident Ilham Aliyev die Anlage in Betrieb.

Anschließend verfolgte das Staatsoberhaupt den Produktionsprozess.

Man teilt mit, dass im Werk mit einer Gesamtfläche von 18.000 Quadratmetern jährlich 5 200 Stück verschiedene Arten elektrotechnischer Ausrüstungen hergestellt werden.


Tags: