May als „nette Person“: Trump nennt jedoch „großartige“ Kandidatur für Premieramt

  13 Juli 2018    Gelesen: 1191
May als „nette Person“: Trump nennt jedoch „großartige“ Kandidatur für Premieramt

Der US-Präsident Donald Trump hat in einem Interview für die Zeitung „Sun“ die britische Premierministerin Theresa May als „nette Person“ bezeichnet und einen „großartigen“ Kandidaten für das Amt des Premierministers Großbritanniens vorgeschlagen.

Zuvor hatten Medien berichtet, dass US-Präsident Donald Trump die britische Premierministerin, Theresa May, als „Schullehrerin“ bezeichnet habe. „Das sind Fake News. Ich denke, dass sie eine nette Person ist, ich komme mit ihr gut klar“, sagte Trump gegenüber dem Blatt.

Darüber hinaus soll Trump May Ratschläge gegeben haben, auf welche Weise Großbritannien die EU verlassen solle. Die britische Premierministerin habe diese jedoch ignoriert. „Ich habe Theresa May gesagt, wie sie es machen soll, aber sie hat nicht auf mich gehört.“

Ferner äußerte sich Trump zum ehemaligen britischen Außenminister Boris Johnson: „Ich respektiere Boris sehr. Offensichtlich mag er mich und er sagt gute Dinge über mich.“

„Ich denke, er wäre ein großartiger Premierminister…“, fügte er hinzu.

Zuvor hatte der zurückgetretene britische Außenminister, Boris Johnson, erklärt, dass er sein Land künftig als eine Kolonie sehe. „Das Verhalten der britischen Behörden bei den Brexit-Verhandlungen führte zu einem Verlust der Möglichkeiten, auf die das Volk gehofft hatte“, hieß es in einem Schreiben Johnsons an die Premierministerin.

Am Montag hatte der britische Außenminister, Boris Johnson, sein Amt niedergelegt. Dieser Entscheidung war ein zugespitzter Streit in der britischen Regierung um den Brexit vorausgegangen. Auch der Brexit-Minister, David Davis, hatte am Tag zuvor seinen Rücktritt erklärt. Die britische Premierministerin May ernannte daraufhin den bisherigen Gesundheitsminister Jeremy Hunt zum neuen Außenminister.

sputniknews


Tags: