Autokartell traf auch Absprachen für Benziner

  20 Juli 2018    Gelesen: 580
Autokartell traf auch Absprachen für Benziner

Der Abgasskandal betrifft nicht nur Dieselmotoren. Der "5er-Kreis" der großen deutschen Autobauer soll einem Bericht zufolge auch Absprachen zur Manipulation von Benzinmotoren geplant und erfolgreich umgesetzt haben - um Kosten zu sparen.

 

Der Abgasskandal weitet sich offenbar auch auf Fahrzeuge mit Benzinmotoren aus. Manager der großen Autokonzerne Daimler, Volkswagen, Porsche, BMW und Audi sollen gemeinsame Abmachungen getroffen haben, um den Einsatz von Partikelfiltern in Benzinmotoren zu verhindern. Entsprechende Hinweise fand die EU-Wettbewerbskommission sowohl in den von den Autokonzernen zur Verfügung gestellten Unterlagen als auch in Dokumenten, die bei verschiedenen Hausdurchsuchungen gefunden wurden. Das berichtet der "Spiegel".


Im Jahr 2009 sollen die Antriebsleiter der Unternehmen bereits entschieden habe: "Der Einsatz eines Partikelfilters soll beim Ottomotor unbedingt vermieden werden." Das ginge aus den Protokollen der Arbeitskreise hervor. Partikelfilter sollen den Ausstoß von gesundheitsschädlichem Feinstaub verringern.

Wie das Magazin berichtet, soll die Entscheidung im Juni 2009 von den Entwicklungsleitern unterstützt worden sein - vorwiegend um Geld zu sparen. "Das Ziel einer Vermeidung einer kostenintensiven Maßnahme wie Partikelfilter wird seitens der E-Leiter bestätigt", heißt es in einem der Schriftsätze. Dazu sollten schärfere Grenzwerte für den Ausstoß von Partikeln bei Benzinern möglichst lange hinausgezögert werden. Aus diesem Grund sei ein "politisches Lobbying in Brüssel" beauftragt worden.

Die Kommission prüft nun, ob die Autohersteller mit den Vereinbarungen gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen haben. Keiner der Konzerne hat sich bislang zu den neuen Details im Abgasskandal geäußert.

VW hatte im September 2015 eingeräumt, bei Millionen Dieselautos Abgastests manipuliert zu haben. Der Konzern stürzte daraufhin in eine schwere Krise. Mittlerweile sind viele deutsche Autohersteller in den Abgas-Skandal verwickelt, es gibt Ermittlungen und unzählige Klagen. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat massenhaft Rückrufe verordnet.

Quelle: n-tv.de 


Tags: