Darum brauchen die USA Waffen im Weltraum – Pentagon-Chef

  15 Auqust 2018    Gelesen: 566
Darum brauchen die USA Waffen im Weltraum – Pentagon-Chef

Die USA wollen keine Militarisierung des Weltraums, werden sich aber gegen Angriffe auf ihre Satelliten wehren. Dies verkündete der Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten, James Mattis, laut der Zeitung „The Washington Post“.

Der Pentagon-Chef besuchte vor Kurzem Brasilien und beantwortete dabei eine Frage über die Gefahr eines Wettrüstens im All, falls die USA das neue Projekt eines Weltraumkommandos umsetzen würden.

Mattis erläuterte, die USA könnten potenzielle Gefahren für Satelliten nicht ignorieren, die für Kommunikation, Navigation, Wetterinformationen und andere Grundlagen des modernen Lebens entscheidend seien.

„Wir initiieren das nicht (den Einsatz von Waffen im Weltraum – Anm. d. Red.). Wir sagen nur, dass wir unsere Satelliten im Weltraum schützen müssen. Wenn jemand versucht, mit militärischen Mitteln in den Weltraum zu gehen, werden wir nicht tatenlos zusehen. Wir beabsichtigen nicht, den Weltraum zu militarisieren, aber wenn nötig, werden wir uns im Weltraum verteidigen“, zitiert „The Washington Post“den Pentagon-Chef.

Er erinnerte zudem daran, dass China 2007 einen alten Satelliten durch eine Bodenrakete zerstörte, und dass die USA das damit gesendete „Signal“ verstanden hätten.

„Seitdem haben unsere Geheimdienste beobachtet, wie andere Länder, einschließlich Russland, Weltraumwaffen entwickeln“, so Mattis weiter.

Auf die Frage, wie die USA einen Angriff auf ihre Satelliten abwehren wollen, sagte Mattis, er würde nicht konkret werden, um den „Gegnern“ nicht im Voraus die US-Handlungen zu verraten.

In jüngster Zeit fördert die US-Regierung aktiv die Idee des Weltraums als Kriegsschauplatz.

Die Aussagen von James Mattis erfolgten einen Tag nachdem US-Präsident Donald Trump erklärt hatte, dass „die Rivalen und Gegner (der USA) bereits mit der Militarisierung im Weltraum begonnen haben“.

sputniknews


Tags: