Geschenk für Karin Kneissl: Kreml legt Details von Hochzeitseinladung für Putin offen

  16 Auqust 2018    Gelesen: 625
Geschenk für Karin Kneissl: Kreml legt Details von Hochzeitseinladung für Putin offen

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hat die Details des Besuchs des russischen Präsidenten auf die Hochzeit der österreichischen Außenministerin Karin Kneissl bekanntgegeben.

Am Mittwoch hatte Peskow mitgeteilt, dass der russische Präsident Wladimir Putin Gast auf der am 18. August stattfindenden Hochzeit der österreichischen Außenministerin Karin Kneissl anwesend sein wird. Nun legte der Kreml-Sprecher gegenüber Journalisten weitere Details offen.

Die Hochzeit der österreichischen Außenministerin sei nicht die erste private gesellschaftliche Veranstaltung, die der russische Staatschef im Ausland besuche.

„Der Präsident war bereits zu privaten Veranstaltungen im Ausland, das ist vorgekommen“, sagte Peskow.

Da diese Reise privat sei, sehe sie kein Protokoll vor, aber es gebe den Rahmen eines Arbeitsbesuchs in Berlin.

Er fügte hinzu, dass die Journalisten des Kreml-Pools den russischen Präsidenten während der Hochzeit nicht begleiten und ihn bereits in Berlin treffen werden, wo am Samstag Verhandlungen zwischen dem russischen Staatschef Wladimir Putin und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel stattfinden sollen.

Der Kreml-Sprecher bestätigte außerdem, dass der russische Präsident die Einladung während eines Wien-Besuchs bekommen habe.

„Als der Präsident zum letzten Mal in Wien war, bekam er die Einladung von der Ministerin und sagte mit Vergnügen zu“, kommentierte Peskow.

Darüber hinaus sagte er, dass Russlands Staatschef ein Geschenk für die österreichische Außenministerin Karin Kneissl und Wolfgang Meilinger vorbereitet hat. Auf die Frage, was der russische Präsident schenken möchte, sagte Peskow:

„Ich kann das momentan nicht sagen. Aber wir werden es mitteilen.“

Nach Angaben der österreichischen Kronen Zeitung soll die Trauungszeremonie von Kneissl und Wolfgang Meilinger in einem Weingut in der Südsteiermark stattfinden. Die Eliteeinheit der österreichischen Sicherheitskräfte Cobra soll dabei die Sicherheit der Veranstaltung gewährleisten.  

Der russische Präsident wird am Samstag, dem 18. August, nach Berlin kommen und Verhandlungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel führen. Laut Peskow sollen dabei die Lage in der Ukraine und Syrien, die US-Sanktionen sowie der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 erörtert werden.

sputniknews


Tags: