NATO bekräftigt Unterstützung für die friedliche Beilegung des Konflikts im Karabach-Konflikt 

  20 September 2018    Gelesen: 803
NATO bekräftigt Unterstützung für die friedliche Beilegung des Konflikts im Karabach-Konflikt 

Die NATO bekräftigt ihre Unterstützung für die friedliche Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts zwischen Armenien und Aserbaidschan, erklärte NATO-Stellvertretender Generalsekretär Rose Gottemoeller am 20. September in Baku.

Sie sagte, dass die Organisation die Arbeit der Minsk-Gruppe der OSZE und die Bemühungen der Parteien, eine friedliche Lösung des Konflikts zu finden, unterstützt.

Gottemoeller bemerkte, dass die NATO sehr glücklich sei, einen solchen Partner wie Aserbaidschan zu haben, und fügte hinzu, dass sie an Projekten zusammenarbeiten, die den Interessen Aserbaidschans entsprechen.

Sie betonte auch die gemeinsame Arbeit bei der Entwicklung von Institutionen im Verteidigungsbereich in Aserbaidschan.

Die NATO glaubt, dass sie mit diesen Projekten Aserbaidschan in der weiteren Entwicklung des Landes als Schlüsselfigur in der Region helfen kann, sagte sie.

Sie schätzt auch die aktive Unterstützung Aserbaidschans für die NATO-Mission in Afghanistan. Insbesondere betonte Gottemoeller die Zunahme des Militärkontingents von Aserbaidschan als Teil der NATO-Mission in Afghanistan.

Die NATO sei auch Aserbaidschan dankbar, dass sie im Rahmen dieser Mission Transitmöglichkeiten geschaffen habe, fügte sie hinzu, und bemerkte, dass Aserbaidschan sehr effektiv an den Aktivitäten der NATO im Kampf gegen den Terrorismus beteiligt sei.

Adil Shamiyev


Tags: