„Er spaltet das Land“: Hunderte Kulturschaffende fordern Seehofer zum Rücktritt auf

  22 September 2018    Gelesen: 717
„Er spaltet das Land“: Hunderte Kulturschaffende fordern Seehofer zum Rücktritt auf

Hunderte berühmte deutsche Künstler, Journalisten und Intellektuelle haben in einem offenen Brief den Rücktritt von Bundesinnenminister Horst Seehofer gefordert. Auf der Webseite seehofermussgehen.de wurde das Schreiben veröffentlicht.

In dem Dokument mit dem Titel „Würde, Verantwortung, Demokratie“ warfen fast 400 Unterzeichner – darunter Dramatiker Moritz Rinke, Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Regisseur Eberhard Köhler, Autorin Terezia Mora – dem Bundesinnenminister vor, er sabotiere die Arbeitsfähigkeit der Bundesregierung und schade dem internationalen Ansehen des Landes.

Die Unterstützer seien entsetzt darüber, dass Seehofer die Migrationsfrage zur „Mutter aller politischen Probleme“ erkläre, damit 18,6 Millionen in Deutschland ansässige Menschen mit Migrationshintergrund in Geiselhaft nehme und als eine Ursache dieser ‚Probleme’ hinstelle.

Die Kulturschaffenden kritisierten außerdem den Innenminister für die Bagatellisierung der rassistischen und kriminellen Übergriffe bei der Chemnitzer Demonstration sowie die Beförderung des Ex-Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen in seinem Bundesinnenministerium. Seehofers Verhalten sei provozierend, rückwärtsgewandt und würdelos. Damit spalte er Deutschland.

„Horst Seehofer sollte – noch vor der Landtagswahl in Bayern – vom Amt des Bundesinnenministers zurücktreten“, fordern die Kulturschaffenden.

Die Landtagswahl in Bayern ist für den 14. Oktober 2018 angesetzt.

sputniknews


Tags: