Waffenpause wurde von Streitkräften Armeniens tagsüber 112 Mal gebrochen

  22 September 2018    Gelesen: 709
Waffenpause wurde von Streitkräften Armeniens tagsüber 112 Mal gebrochen

Die Spannung an der aserbaidschanisch-armenischen Front hält an. Trotz Waffenruhe halten armenische Einheiten aserbaidschanische Stellungen an verschiedenen Abschnitten der Front systematisch unter Beschuss.

Nach Angaben des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums habe die armenische Armee an der Grenze und an der Front die vereinbarte Feuerpause während des Tages insgesamt 112 Mal verletzt. Dabei setzten armenische Soldaten großkalibrige Maschinengewehre ein, hieß es in der Meldung.

Berichte über Tote und Verletzte gab es aber zunächst nicht.


Tags: